Modetrend Zähneknirschen heißt jetzt Schluss mit Zähneknirschen

Modetrend Zähneknirschen heißt jetzt Schluss mit Zähneknirschen

Wer mein Buch Schluss mit Zähneknirschen in die Hände bekommt, findet darin auf dem darin enthaltenen Lesezeichen einen Hinweis auf den ichStark-Podcast und auf den Blog Modetrend Zähneknirschen. Modetrend Zähneknirschen heißt jetzt aber anders. 

Artikelgliederung

Transparenzhinweise und rechtliche Absicherung

  • Werbung: Ich erwähne hier mein eigenes Buch, an dessen Verkauf ich ein kommerzielles Interesse habe.
  • Affiliatelinks: Links in diesem Artikel können Affiliatelinks sein. Was ist das?
  • Quelle Titelbild: Eigenes Foto, Platzhalterbild für das Buchcover in einer frühen Arbeitsphase

Warum der Blog zuerst Modetrend Zähneknirschen hieß

Bereits vor dem Blog habe ich ein Buchprojekt gestartet. Ich wollte einen Ratgeber anbieten, der den aktuellen Stand der Forschung, die Sichtweisen unterschiedlicher Experten und meine persönliche Erfahrung zusammenbringt. Zunächst hatte ich gar nicht vor, mit einem Verlag zusammenzuarbeiten und habe das Buchprojekt unter dem Arbeitstitel „Modetrend Zähneknirschen: So steige ich aus“ laufen lassen.

Ich dachte mir damals, diese ungewöhnliche Wortkombination könne man sich gut merken. Außerdem wollte ich mit dem Stichwort Modetrend meine Überzeugung zum Ausdruck bringen, dass Bruxismus kein unüberwindlicher Schicksalsschlag ist. Ein Trend ist das Zähneknirschen außerdem, weil in den letzten Jahrzehnten die Aufmerksamkeit für dieses Phänomen zugenommen hat. Aber nicht nur die Aufmerksamkeit hat sich verändert, sondern es treten auch die Lebensumstände und Faktoren verstärkt auf, die Bruxismus auslösen können. Büroarbeit, familiär-beruflicher Stress und soziale Isolation sind drei Beispiele für potentielle Bruxismusauslöser, die vor 100 Jahren gesamtgesellschaftlich noch deutlich anders aussahen.

Warum Buch und Blog jetzt Schluss mit Zähneknirschen heißen

Ein guter Verlag kann die Professionalität meines Buchprojekts in meinem Sinne und im Sinne der ratsuchenden Leser steigern. Als mir das bewusst wurde, war ich froh, dass der humboldt Verlag ziemlich schnell zu einer Zusammenarbeit zugesagt hat. Meine Erfahrungen mit dem professionellen Verlagsteam sind bis heute ausgezeichnet. Aus dem Lektorat kam mein Buch zwar mit einer Vielzahl von Anmerkungen und Änderungsvorschlägen zurück, die mir im ersten Moment teilweise gegen den Strich gingen. Aber bei näherer Betrachtung erschienen mir fast alle Vorschläge sinnvoll und heute bin ich froh über die Verbesserungen. Eine solche Verbesserung ist der geänderte Titel. Zwischenzeitlich hatte ich bereits einige kritische Rückmeldungen zu dem Titel Modetrend Zähneknirschen.

Das ist der einfache Grund, aus dem Buch und Blog nun beide Schluss mit Zähneknirschen heißen. Und durch diesen kurzen Blogbeitrag hier findet nun hoffentlich jeder, der online nach Modetrend Zähneknirschen sucht, den Blog unter dem neuen Namen. Falls du gerade zufällig ganz frisch über Google, Microsoft Search o.ä. hierher gefunden hast: Herzlich willkommen!

Schreibe einen Kommentar